Nahversorgungszentrum Seewiese Burgkunstadt

Bauherr:
Friedrich Baur-GmbH Altenkunstadt
Lph 5-9, für Architekt BDA J.N. Püls (verst. 2006)
Planung+Bauzeit: 2005-06
Baukosten: 6,5 Mio Eur (Baukosten genau eingehalten)

Architekt BDA J.-N. Püls plante das Nahversorgungszentrum an der Bundesstraße mit einem zentral sichtbaren Eingang für beide Mieter Aldi und Edeka und einem leicht befahrbaren Parkplatz, direkt an der Bundesstraße mit entsprechend hohem Verkehrsaufkommen. Die hohen Decken verlocken zur Weitsicht, das für den Markt extra enwickelte Orientierungssystem zeigt dem Kunden schon am Eingang, wo er seine Produkte finden kann.
Das Gebäude wurde im Jahr 2008 von der Bayr. Architektenkammer bei den Architektouren als herausragende Handelsarchitektur prämiert.