Stadthaus S Lichtenfels

Bauherr: o.A.
Planung+Bauzeit: o.A.
Baukosten: o.A.

Die königlich bayerische Bäckerinnung hatte um 1900 einem bayerischen Stadtbaumeister beauftragt, in Lichtenfels ein Backhaus an einer Kreuzung mit einer speziellen Rundung zu bauen, damit die Pferdefuhrwerke vom Marktplatz nicht mit dem Fuhrwerken vom Bahnhof zusammen stoßen. So recherchierte es der Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Dippold auf Nachfrage in Vorbereitung der Sanierung. Der königlich bayerische Hofphotograf hat dann im Auftrag der Bäckerinnung diese beiden Bilder nach Fertigstellung erstellt. Ein Lichtenfelser Unternehmer und Liebhaber historischer Gebäude hat sich mit Verstand der Sanierung angenommen und mit viel Liebe zum Detail - und natürlich sorgfältiger Planung und Bauleitung - das Gebäude saniert. In das alte Schuhgeschäft wurde der bestehende Backshop mit einem Kaffeehaus erweitert, Wohnungen wurden saniert und der dunkle Innenhof kann von den Mietern endlich mit Balkonen genutzt werden. Aus dem dunklen Dachboden wurde eine Schmuckstückwohnung mit heimlichen Blick über die Lichtenfelser Stadtdachlandschaft. Die Städtebauförderung unterstützte das Projekt und konnte sogar bei der Farbgebung erfolgreich zur Seite stehen.